Lieferanten

Für uns ist eine kurze Wertschöpfungskette unverzichtbar.
Wir kennen unsere Produzenten persönlich und bevorzugen ihre nachhaltig hergestellten Lebensmittel.
Bio légumes
Alain Batänjer / Food Waste Hunter

Alain betreut 18 Bauernbetriebe und hat ein Auge für Food Waste.

Er ist mit Leib und Seele dabei und treibt den Vertrieb des Nebenstromes voran.

Unter anderem arbeitet er auch mit BIO-Kooperativen zusammen.

Freiland Eier
Christoph Messerli und Aline Gerber

Die Eier, die wir verarbeiten, sind ebenfalls deklassierte Ware.

Der Produzent kann diese sonst nur wertlos an die Industrie abgeben.

Es sind Eier aus Freilandhaltung, die eine defekte Schale haben oder zu gross/klein sind.

(Bei den Knick-Eiern ist die Kalkschicht defekt aber nicht die schützende Innenhaut. Dadurch ist das Ei einwandfrei.)

Auch hier schafft die direkte Zusammenarbeit Wertschätzung und Vertrauen.

Demeter Rindfleisch
Familie Bühlmann

Feines Fleisch von glücklich geweideten Tieren. Schon lange wird auf dem Hof Niederried von Hanspeter und Katharina Bühlmann
biodynamische Landwirtschaft betrieben. Seit einigen Jahren weiden auf den grünen Wiesen auch glückliche Anguskühe. Das Weide-Beef wird direkt ab Hof vermarktet.
Jeden zweiten Monat kommt ein Rind zum Dorfmetzger Adrian Gygax. Während das feinfaserige Angusfleisch reift, können die Kunden verschiedene Stücke (in Kilogramm) aus dem Angebot wählen. So teilt sich die Kundengemeinde jeweils ein ganzes Rind und die gesamten Schlachtergebnisse werden vollständig verwertet.

Milchprodukte & Grundnahrungsmittel
biologisch, fair und regional produziert

Bio-Lebensmittel sind gesund und leisten einen wichtigen Beitrag zur Umwelt – erst recht, wenn sie durch kurze Wege vom regionalen Hof auf den Teller gelangen. Ein fairer Umgang mit der Natur und zwischen den Marktpartnern zahlt sich nachhaltig aus. Gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen bilden die Grundlage zur Produktion bester Bio-Produkte sowie einer umweltgerechten und gesunden Landwirtschaft.

Quinoa & Kaffee
Bio & Fair
Brot, frisch von gestern
Äss-Bar Bern

Frisches Brot von gestern beziehen wir über die Ässbar-Bern. Mit diesem Brot stellen wir Brotknödel, Paniermehl und viele weitere Spezialitäten her.

Alles andere
Growa – Transgourmet

Der Grossmarkt für Gastronomiebetriebe liefert dem Küchenchef Artikel wie Salz, Pfeffer, Mehl, Teigwaren und weitere Grundnahrungsmittel.

  • Solarenergie

    Wir arbeiten mit Solarstrom aus dem Roßfeld. Ein Gewinn für Umwelt und Natur

  • Frisch und gesund

    Wir beziehen unser Gemüse regional, wenn immer möglich biologisch und zu fairen Preisen. Gestern auf dem Feld, Heute auf deinem Teller.

  • Gesunde Gerichte

    Bei unseren Gerichten verzichten wir auf Zusatzstoffe und künstliche Geschmacksverstärker. In Convenience Produkten verstecken sich zahlreiche Zusatzstoffe. Deshalb machen wir so viel wie nur möglich von Grund auf selbst.

  • Ausbilden

    In unserer Küche hat sich viel Wissen und Erfahrung angesammelt. Jungen begeisterten Lernenden oder Praktikanten geben wir unsere Philosophie mit auf Ihren weg.